Grundlegend steht Ihnen beides offen. In der Regel beziehen wir Sie als Eltern direkt in den diagnostischen Prozess mit ein. Sie spielen als Eltern eine aktive Rolle, um uns Eindrücke zum kindlichen Erleben und Verhalten zu vermitteln. Natürlich möchten wir Sie als Eltern auch beraten, was wir gerne parallel zu den Untersuchungen mit Ihrem Kind machen. Gerne verraten wir Ihnen Tipps und Tricks, damit es zu Hause und / oder in der Schule wieder besser läuft.